Petra Pauls-Gläsemann

Mein kleiner Mann im Ohr

Um was geht es in diesem Buch?
Wer den Titel liest, denkt sofort an Tinnitus, Ohrgeräusche. Aber der kleine Mann im Ohr ist weit mehr als nur ein Synonym.
Er scheint für einige sogar Realität zu sein, andere nennen ihn das "Gewissen", andere vermuten psychisch krank zu sein - so wie unsere Protagonistin Paula, die mit ihren 30 Jahren ein unbeschwertes Single-Dasein führt und nur für ihren Job lebt. In dieser doch etwas zwiespältigen Bindung (sie liebt ihren Job und der Job liebt sie) hat ein Mann absolut keinen Platz!
Bis das Schicksal gnadenlos zuschlägt und sich eines Morgens eine Stimme in ihrem Ohr bemerkbar macht.

Natürlich denkt sie zuerst an Überarbeitung, Einbildung, sogar an Born Out und sucht einen Psychiater auf. Doch dieser kleine Mann scheint tatsächlich existent zu sein, denn er nimmt sein Leben selber in die Hand und stürzt Paula in ungeahnte Situationen, die teilweise recht lustig und amüsant auf die Leserinnen und Leser wirken.

Wie entstand der Gedanke zu diesem Buch?
Die Autorin, nach ihrer Scheidung selbst lang genug Single gewesen, verarbeitet in dieser Geschichte ihr eigenes Erlebnis mit dem kleinen Mann in ihrem Ohr.
"Jeder, der das Buch liest, wird zugeben müssen, dass er solche Situationen kennt, nur redet man nicht gerne darüber."
Petra Pauls lernte ihren kleinen Mann in einer kritischen Lebensphase 1992 kennen und fing an, sich einzelne Bruchstücke aus dem Erlebten aufzuschreiben.
"Ich dachte tatsächlich, ich werde verrückt! Habe sogar einen Therapeuten aufgesucht. Der schob das auf meine Stresssituationen. Erst als ich lernte, das zu akzeptieren, was da in meinem Kopf vorging und ich die Bestätigung hatte, nicht verrückt zu sein, erkannte ich die Vorteile von so einem kleinen Mann im Ohr."
Trotz reiner Fiktion scheint die Geschichte wie aus dem Leben gegriffen zu sein.
1999 wurde eine gekürzte Version als Kurzgeschichte über einen Verlag ins Programm mit aufgenommen. Bei Freunden fand diese Geschichte so viel Anklang, dass sich Petra Pauls-Gläsemann nach fast 20 Jahren entschied, das Buch doch noch zu veröffentlichen.

 

 

Petra Pauls-Gläsemann schrieb schon in der Kindheit und Jugend gerne Geschichten und Aufsätze, die so real waren, dass man dachte, sie hat das Geschriebene tatsächlich erlebt. Mit 16 Jahren schrieb sie für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung Berichte für die Lokalpresse, mit 25 Jahren erschien ihr erstes Kinderbuch über den Reinhard Staubach Verlag. Es folgten Kurzgeschichten für diverse Zeitungen und der Einblick in das Verlagswesen, wo sie als Autorin arbeitete. Erst 2000 fand sie dann die Ruhe, sich schriftstellerisch auf ihr Talent einzulassen und veröffentlichte ihr erstes Buch mit Kurzgeschichten und Lyrik im Eigenverlag (Lichtblicke und andere Sehenswürdigkeiten). 2001 zog sie beruflich vom Niederrhein nach Freiburg im Breisgau und gründete dort 2002 dem Lumen Verlag. Es erschienen über 120 Bücher diverser Autorinnen und Autoren über den kleinen Verlag mit Schwerpunkt Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Sie gründete 2002 das Bittere-Tränen-Projekt mit nahezu 450 Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland.

Erst 2009, als sie durch einen Schicksalsschlag und Krankheit den Verlag auflösen musste und sich in den Schwarzwald zurückzog, veröffentlichte sie ihre eigenen Manuskripte nach und nach wie: Heilung des inneren Kindes, Meine liebe Kupplung, Trauern und Verstehen lernen, Der Galgenbuck, Die Briefschreiberin oder ihre Familienaufarbeitung VergeSSen.
Schreiben als Heilung für die Seele - dafür setzt sich die Autorin ehrenamtlich für ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter ein und gründete im Oktober 2017 die Künstler- und Autorengemeinschaft Edition Lumen neu.

Als Herausgeberin der Zeitschrift Weil wir so viele sind
bleibt sie ihrer "Berufung" treu und begleitet das Projekt mit neuen Ideen (www.bittere-traenen-projekt.de). Auch als Künstlerin ist sie mittlerweile mit ihren Grafhusern Schutzengeln oder ihren Designer-Orgonit-Pyramiden bekannt.

 

Weitere Informationen über die Autorin und ihre Bücher unter: Autorin Petra Pauls-Gläsemann

 

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!